Skip to main content

Wanderreise Madeira 04.04.-11.04.2017

Am frühen Morgen machte sich unsere Gruppe von 20 Personen per Bustransfer auf den Weg nach München. Von dort aus ging es mit Air Berlin nach Madeira, das auch liebevoll die Blumeninsel im Atlantik genannt wird. Nach einem anstrengenden Flug, begrüßte uns die Insel mit strahlendem Sonnenschein. Am Flughafen wurden wir von unserem örtlichen Wanderführer Oliver empfangen. Per Bustransfer ging es nach Calheta zu unserem sehr schönen ***+Hotel Calheta Beach. Das Hotel liegt in wunderschöner Lage, am einzigen Sandstrand den es auf Madeira gibt.

Am nächsten Tag machten wir uns bei traumhaften Wetter auf zu unserer ersten Wanderung. Mit dem Bus ging es zur Levada Nova, unser Weg führte uns in einer Höhe von ca. 600m oberhalb der Süd-Westküste durch wunderschöne Wälder, alte Ortschaften, immer entlang der Levada. Mit einem traumhaften Ausblick auf die Küste und das Meer, oberhalb von Calheta beschlossen wir den ersten Tag bei einem Bier, Kaffee oder Poncha in einer Bar. Von dort aus brachte uns der Bus zurück in unser Hotel.

Wenn man auf Madeira ist darf natürlich darf auch die Hauptstadt Funchal nicht fehlen. Per Bus machten wir uns auf in die Hauptstadt. In Funchal angekommen machten wir gemeinsam einen Stadtrundgang, über die neu gestaltetet Hafenpromenade, durch die alten Gässchen, zur Markthalle und weiter zur Kathedrale. Nach ein bisschen Freizeit für alle konnten wir bei Oliviero uns den Madeirawein bei einer Weinprobe schmecken lassen. Wir erfuhren sehr viel über die Insel, die Hauptstadt und die Madeirenser. Bei strahlender Sonne genossen wir den Trubel und das ausgelassene Leben in der Stadt. Den heutigen Tag beschlossen wir mit einem leckeren landestypischen Essen.

Unsere zweite Wanderung führte auf das Hochplateau Madeiras - Paúl da Serra. Die Landschaft ist hier eher kahl und windig, aber auch wunderschön. Unsere Wanderung begann mit einem Aufstieg durch den Lorbeerwald, entlang von wunderschönen Wasserfällen mit tollen Ausblicken auf die Berge der Insel. Auf dieser Wanderung findet man die Einsamkeit der Insel, hier findet man Ruhe und Entspannung. Kaum ein Mensch begegnete uns auf dieser wunderschönen Wanderung.

Unsere dritte Wanderung führte uns in den Osten der Insel. Vorbei an Funchal und dem Flughafen machten wir uns mit dem Bus auf zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Das reizvolle Ostkap, oder auch die Ponta São Lourenço ist ein weiteres Highlight, welches man gesehen haben muss - Geologisch hochinteressant. Auf dem gut angelegten Wanderweg hatten wir immer wieder tollen und atemberaubende Blicke auf die Felswelt und die rauhe Ostküste der Insel. Nach einer Rast am Forsthaus Casa Sardinha ging es für einige hinauf bis zur höchsten Erhebung des Ostkaps: wir genoßen den Blick auf die Nachbarinsel Porto Santo, sowie auf die unbewohnten Desertas Inseln.

Ein kleiner Teil von uns machte sich auf die Insel per Bus zu erkunden. Bei schönem warmen Sommerwetter fuhren wir ins Landesinnere um kleinen typischen Orte der Insel zu erkunden. Durch die Bergwelt der Insel fuhren wir bis zum nördlichsten Punkt nach Porto Moniz. Der kleine Ort am Ende der Insel ist durch seine Meeresschwimmbäder bekannt und beliebt bei Madeirabesuchern.  Den heutigen Abend beschließen wir bei einem landestypischen Abendessen in einer Taverne.

 

Unsere letzte Wanderung war die anspruchsvollste Wanderung. Wir machten uns auf die Bergwelt Madeiras zu erkunden, den Pico Ruivo (1862m). Unser Bus brachte uns zum Ausgangspunkt dem Pico do Arreiro. Von dort aus ging es ein Stück auf dem Bergrücken entlang, mit tollen Blicken auf die imposante Bergwelt der Insel. Auf und ab hieß es bei dieser Wanderung, durch Tunnel, über Steintreppen, über Holztreppen und engen Wegen erreichten wir den Gipfel des höchsten Berges der Insel den Pico Ruivo. Anstrengend aber schön!

Leider war eine wunderschöne Woche auf Madeira auch schnell wieder vorbei.

Unser Wander- und Kulturführer Oliver hat uns die Insel, seine Bewohner und die Kultur nähergebracht, wie es wohl kein anderer macht. Lustig, witzig und mit viel Charme!

Herzlichen Dank an alle, die die Reise zu einem tollen und aufregenden Erlebnis gemacht haben. Alle waren sich einig, Madeira ist eine zweite Reise wert. Madeira wir kommen wieder!

Ihre Reisebegleitung Ulli Hermann 

 
 
 

Auswertung

Madeira Wanderreise

 04.04.-11.04.2017

 

Reiseunterlagen:                                                        1,08

Bustransfer München:                                                1,00

Fluggesellschaft Niki (Hinflug)                                    4,00

Fluggesellschaft Niki (Rückflug)                                 2,25

Reisebegleitung Ulrike Hermann                                1,00

Hotel Calheta Beach:                                                  1,58

Verpflegung im Hotel:                                                 1,25

Wanderführer Oliver Hoppe                                        1,23

Schwierigkeitsgrad                                                      2 x 1 / 4 x 2 / 5 x 3 / 1 x 4 / 1 x 5

Wanderungen 1-5:

Ausflug Funchal Stadt:                                                1,50

Ausflug Walbeobachtung:                                           2,20

Ausflug Inselrundfahrt:                                                1,40

Gesamteindruck:                                                        1,08

Preis-Leistungsverhältnis:                                           1,18

 

 

Gesamt                                         1,39