Skip to main content

7 Tage Sonnenschein und herrliche Ausblicke auf Bornholm

 

Auch in diesem Jahr ging es für 28 Wanderteilnehmer auf die Sonneninsel der Ostsee Bornholm.

Wir starteten am frühen Morgen Richtung Sassnitz mit dem Komfortreisebus der Firma Rabenstein und unserem Fahrer Klaus Schuberth. Während der Fahrt gab es für die Teilnehmer Kaffee und Kuchen und man konnte sich bei den Pausen bis nach Sassnitz noch die Beine vertreten. In Sassnitz angekommen ging es dann nach einer kurzen Pause auch schon auf die Fähre. Bei der Überfahrt von 3,5 Stunden konnte man die herrliche Aussicht genießen. Angekommen in Rónne der Hauptstadt Bornholms ging es auch schon weiter zum Hotel Balka Strand, dass wir schon viele Jahre für unsere Gruppenreisen auf Bornholm nutzen und auch bei dieser Reise eine super Bewertung von 1,42 bekommen hat. Nach der Zimmerverteilung konnten alle in Ruhe auspacken, danach ging es zum Abendessen und der Abend stand zur freien Verfügung.

 

An unserem ersten Wandertag lachte uns die Sonne schon am frühen Morgen ins Gesicht und es ging von Stammershall nach Gudhjem. Immer an der Küste entlang konnten unsere Kunden feststellen, Bornholm ist doch nicht nur eine gerade Strecke. Den Blick links auf das Meer und rechts den Wald entlang bis zum Kunstmuseum an den Heiligen Domklippen. Hier legten wir die erste Pause ein und gaben unseren Wanderern die Chance sich das Kunstmuseum genauer zu betrachten. Danach ging es weiter zur alten Strandvogtei immer dem Küstenweg entlang. Dort angekommen konnten wir uns eine wohlverdiente Kaffee und Kuchenpause gönnen. Ziel unserer ersten Wanderung war das kleine Künstlerdorf Gudhjem. Dort hatten unsere Kunden noch einmal Zeit sich umzusehen, bevor es dann mit unserem Bus wieder zum Hotel ging.

 

Auch bei unserer zweiten Wanderung meinte es das Wetter gut mit uns. Von Ostersomarken aus ging es durch ein kleines Ferienhausgebiet zum Strand. Am kilometerlangen Sandstrand ging es Richtung Duedo. In Duedo angekommen überraschten wir unsere Wanderer mit einer guten Brotzeit. Von hier aus ging es Richtung Snoegebek weiter am Meer und den Vogelschutzgebieten entlang. In Snoegebek angekommen, konnte wer mochte, mit dem Bus zum Hotel fahren oder noch das letzte Stück von Snoegebek nach Balka laufen.

 

Der Dritte Tag wurde genutzt um einmal die Füße auszuruhen und die Insel näher kennen zu lernen. Bei unserer gemeinsamen Fahrt über die Insel brachte unsere Reiseführerin Heidi Barghusen uns mit Witz und viel Information die schöne Insel Bornholm näher. Wir schauten uns gemeinsam die Rundkirchen an, machten eine Stadtführung durch Rónne und erkundeten die Burg Hammershus. Bei einer Kaffe und Kuchenpause im wunderschönen Garten von Kræmmerhuset  konnten unsere Kunden in einem Meer aus bunten Blumen und liebevoll, selbstgemachter Deko entspannen. Am Abend ging es dann noch in die bekannte Rogerie in Allingen, wo wir ein köstliches Fischbuffet serviert bekommen haben. Hier konnten wir uns satt essen an verschiedenen Bornholmer Fischspezialität warm und kalt.

 

Heute starteten wir unsere dritte Wanderung, die an der Nord-Ostküste von Hasle aus begann. Wieder mit Blick auf die schöne Ostsee und auf der anderen Seite die wunderschöne Landschaft Bornholms. Nach einer Brotzeit in Vang ging es weiter mit Blick Richtung der Burg Hammershus. Unterhalb der Burg entlang erreichten wir unser Ziel Hammershushafen. Dort gönnte sich die Gruppe noch ein Eis bevor es zurück ins Hotel ging.

 

Die Reise neigt sich dem Ende zu und die Gruppe hatte heute noch einmal Zeit zum Entspannen. Bei einem kleinen aber fantastischen Spaziergang um den Hammer konnten wir noch einmal die letzten Tage Revue passieren lassen und mussten feststellen, bis jetzt hat die Sonneninsel von Bornholm ihren Namen alle Ehre gemacht. Bei köstlichen Kuchen und Kaffee lies die Gruppe den Spaziergang um den Hammer in der bekannten Konditorei Ellas ausklingen.

 

Unsere letzte Wanderung stand an. Die Gruppe startete vom Hotel in Balka Richtung Svaneke. Wir passierten den Ort Nexo weiter Richtung Arsdel. Hier legten wir unsere letzte große Pause bei dieser vielfältigen Wandertour ein. Die Gruppe stärkte sich mit Wienerle und Brötchen, bevor es weiter nach Svaneke ging. Am Ziel angekommen, hatte die Gruppe noch einmal Zeit, diesen wunderschönen Küstenort allein zu erkunden. Wir schauten uns die eigene Brauerei an, sowie den Süßigkeitenladen, wo man beim Bonbonmachen zu schauen kann. Natürlich durfte hier auch die Glasbläserei Pülow´s nicht fehlen. Alle waren sich einig, eine gelungene letzte Wanderung.

Am Samtag ging es leider wieder Richtung Oberfranken, wo die Gruppe am späten Abend ankam. Eine Woche voller Sonnenschein, wunderschöner Wanderungen und herrlichen Ausblicken und das Versprechen vieler – Wir kommen wieder!

Ihre Reisebegleitungen Kristin und Susanne Schaffranek

 

Bewertung unserer Reiseteilnehmer

Reiseunterlagen 1,00 
Bus Rabenstein 1,08 
Busfahrer Klaus Schubert 1,04 
Reisebegleitung Susanne Schaffranek 1,00 
Reisebegleitung Kristin Schaffranek1,00
Hotel Balkan Strand1,42
Verpflegung im Hotel1,66
Wanderungen 1,52 
Wanderführerin Heidi1,16
Abendessen Roegeri1,28
Cafe Strandvogtei 1,29 
Gesamteindruck 1,16 
Preis-Leistungsverhältnis 1,20 
  
Insgesamt wurde die Reise mit 1,21 bewertet!