Skip to main content

Reisebericht Prag 06.-07.05.2017

 

 

Vom 6. bis 7. Mai 2017 führte das ReiseCenter Schaffranek mit 44 Gäste aus Burgkunstadt, Kulmbach und Bayreuth eine Städtebusreise nach Prag durch.

Am frühen Samstagmorgen ging die Fahrt zunächst in Richtung Weiden. Kurz vor der der Grenze wurde die erste Pause eingelegt, in der sich die Gäste auf Einladung der Firma Schaffranek mit frischem Kaffee und leckerem Kuchen stärken konnten.

Am Stadtrand von Prag wurden dann gegen 12 Uhr die beiden örtliche Reiseführer Milan und Max aufgenommen und bereits auf der Fahrt in die Stadtmitte wurde viel Interessantes über Prag berichtet. Nachdem wegen des Volkswagen-Marathons halb Prag und somit auch die Czech-Brücke gesperrt war, ging es zum zentral gelegenen Namesti Bahnhof und von dort aus mit zwei Gruppen zu Fuß weiter. Die „Goldene Stadt“, ihre Historie und die Besonderheiten wurden in eindrucksvoller Weise von den beiden Reiseführern nahe gebracht. Nach der Führung blieb den Gästen noch einige Zeit zur freien Verfügung, die gerne zum Bummeln, shoppen oder auch für eine kleine Mahlzeit genutzt wurde. Hier nahm ein Großteil der Gruppe das Angebot von Milan und Max gerne an, die bereits vorsorglich Plätze in einem urigen Lokal reserviert hatten.

Um 17 Uhr wurde die Gruppe dann ins Hotel Panorama gefahren. Hier wurden die Zimmer bezogen und jeder hatte die Möglichkeit, sich auszuruhen und frisch zu machen, bevor der Bus um 19.00 Uhr wieder in Richtung Stadtmitte losfuhr. Während dort ein Teil der Gäste das schwarze Theater besuchte, schlenderte die Anderen zum Schiffsanleger, um eine abendliche Moldau-Fahrt mit kalt/warmen Buffet und Musik an Bord zu unternehmen. Von 20 bis 22 Uhr ist hier eine perfekte Zeit, da man so Prag von der Moldau aus sowohl noch im Hellen, wie auch in der Dämmerung und auch bei Nacht erlebt. Gerade das Lichtermeer bei Nacht wurde vom Oberdeck aus von allen besonders bewundert.

Nach dem stärkenden Frühstücksbuffet am Sonntagmorgen ging es nach dem auschecken und Koffer verladen um 9.15 Uhr mit dem Reiseführer Max zur Prager Burg. Bei bestem Wetter erlebte die Gruppe einen interessanten Vormittag „über der Stadt“. Nach der Führung war für alle noch einmal genügend Zeit, Prag nach eigenen Wünschen zu erleben und genießen.

Um 15.30 Uhr trafen sich dann alle Gäste wieder am Bus um die Heimreise anzutreten. Die Pause wurde an der Grenze eingelegt und ein Großteil der Gruppe nahm das Angebot des zollfreien Einkaufes im Duty Free Shop gerne wahr. Gegen 20 Uhr kamen die Teilnehmer wohlbehalten und mit vielen neuen Eindrücken wieder in Kulmbach auf dem Schwedensteg an. Die einstimmige Meinung war: Prag ist auf jeden Fall eine Reise wert!

 

 

 
 

Wie beurteilen Sie?                              Noten 1 – 5 (sehr gut bis mangelhaft)

 

                                                                                   1         2        3         4        5

 

Reiseunterlagen:                                                        1,46

         

Bus Rabenstein:                                                         1,16

 

Busfahrer Ingo Schuberth:                                          1,11

Reisebegleitung Ines Worschech:                              1,13

 

Stadtführer Milan Drabek:                                           1,93

 

Stadtführer Zbynek Veverka:                                       1,47

Panorama Hotel Prag:                                                1,50

Frühstück im Hotel:                                                     1,61

Moldauschifffahrt:                                                       1,71

 

Spaziergang Prager Burg:                                          1,50

 

Programmablauf:                                                        1,43

 

Gesamteindruck:                                             1,29

 

Preis-Leistungsverhältnis:                                1,42

                    

 

Gesamt                                     1.44