Skip to main content

Faszination Karibik – Kreuzfahrt mit der AIDAdiva 03.03.-20.03.2016

Dominikanische Republik – Aruba – Curacao – Bonaire – St. Vincent – Grenada – Barbados – Martinique – Dominica – Guadeloupe – Antigua – Dominikanische Republik

 

Die Karibik von ihrer schönsten Seite erlebten fast 40 Oberfranken bei der gelungenen Gruppenkreuzfahrt die von Susanne und Stefan Schaffranek begleitet wurde. Bequem mit einem Bus der Firma Rabenstein bei Kaffee und Kuchen ging es am Donnerstag, 03.03. nach München zum Check-In Schalter der Air Berlin.

Die winterlichen Mäntel blieben im Bus und wurden erst zur Abholung wieder mitgebracht.

Nonstop flog die Gruppe mit einem Airbus der Air Berlin nach Punta Cana in der Dominikanischen Republik – Flugzeit 10,5 Stunden.

Als besonders angenehm empfanden die Teilnehmer, dass vor der AIDA Kreuzfahrt noch zwei Nächte im 5 Sterne Hotel RIU Palace Punta Cana eingeplant waren. Nach nur 25 Minuten Transfer hieß uns dieses tolle Haus mit einem Welcome Drink willkommen.

Die wunderbar gepflegte Gartenanlage mit dem tollen Strand, die großen, komfortablen Zimmer und die hervorragenden Buffets waren für alle etwas ganz besonderes. Bei einem leckeren Abendessen klang der erste Abend in der Karibik aus.

Freitag und Samstagvormittag konnten sich die Reiseteilnehmer akklimatisieren, den herrlichen Strand und die Annehmlichkeiten des Hotels genießen.

Am Samstagnachmittag fuhr die Gruppe in einem Komfortbus zum einstündig entfernten Hafen La Romana und konnten bereits nach Ankunft auf der AIDAdiva direkt die Kabine beziehen. 14 Tage herrliche Karibikkreuzfahrt standen nun bevor.

 

Aruba – bei einem gemeinsamen Ausflug erkundeten die Teilnehmer die schöne Karibikinsel mit dem Leuchtturm California Lighthouse, der Wallfahrtskapelle Alto Vista, der Natural Bridge mit ihrer bizarren Naturbrücke und die Casibari Rock Formationen. Wer möchte konnte am hervorragenden Eagle Beach den Nachmittag an einem herrlichen karibischen Strand verbringen.

Nach einem gemütlichen Seetag mit einem exclusive Schiffsrundgang und einem Welcome Cocktail der Firma Schaffranek wurde Willemstad die Hauptstadt von Curacao erreicht. Hier liegt die AIDA mitten in der tollen Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe). Unsere deutschsprachige Reiseleiterin führte uns durch die quirlige und lebensfrohe Stadt mit unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten – Fort Amsterdam, Synagoge, Alter Markt, schwimmender Markt und der schwimmenden Brücke.

Bonaire erreichte die Gruppe bereits am nächsten Morgen. Die Fahrt an der Karibikküste bot wunderbare Eindrücke und Ausblicke. Etwas mehr hatten sich dich Teilnehmer vom Gotosee mit den berühmten Flamingos erwartet, da zumindestens an diesem Tag nur einzelne Flamingos zu sehen waren. Umso schöner die tollen Salzfelder und das ehemalige Sklavendorf im glänzenden karibischen Licht.

Nach einem weiteren gemütlichen Seetag erreichten wir St. Vincent – Stadt der Arkaden wird die Hauptstadt des unabhängigen Inselstaats St. Vincent und der Grenadinen liebevoll genannt – City of Arches. Mit zwei Kleinbussen bei deutscher Übersetzung wurde die typische Karibikinsel erkundet. Deutlich hebt sich diese Insel mit ihrem üppigen Grün von den drei ABC Inseln ab. Ein kurzer Badeaufenthalt schloss diesen sehenswerten Ausflug ab.

Einer der Höhepunkte der Reise war Grenada mit St. George´s. Auch wenn man bei dem Namen Grenada unweigerlich an Granatäpfel denkt, sind es doch eigentlich Muskatnüsse, die Grenadas Wirtschaft ankurbeln. Wiederum mit zwei Kleinbussen mit jeweils deutscher Reiseleitung wurde die herrliche Karibikinsel erkundet. Tropischer Regenwald, überbodende Pflanzenwelt, Früchte und der Nationalpark Grand Etang präsentierten sich von der schönsten Seite.

Etwas ganz besonderes hatte sich das Ehepaar Schaffranek für Barbados mit dem Ausflug Schildkröten und mehr einfallen lassen. 4 Stunden Katamaranfahrt über die karibische See, schwimmen mit Schildkröten, schnorcheln und Zeit die Seele baumeln zu lassen. Alle Teilnehmer waren begeistert von diesem Ausflug, den nur wenige Gäste der AIDA in Anspruch nehmen können.

Martinique, eine der zwei französischen Karibikinseln, zeigte sich mit europäischen Flair.

Unsere Gruppe zog es in den Süden, ganz nach unserem Reisemotto – die Leichtigkeit der Karibik erleben – an einem herrlichen Strand, beim schnorcheln, schwimmen und Sonnenbaden vergingen die Stunden wie im Flug.

Für viele Reiseteilnehmer war ein weiterer Höhepunkt der Reise die Insel Dominica. Wiederrum mit zwei Kleinbussen und deutscher Übersetzung wurde bei strömenden Regen und 30 Grad der subtropische Regenwald der Insel mit den Trafalgar Falls erkundet. Die Insel mit ihrer großen landschaftlichen Schönheit und vergleichsweise wenig Tourismus, bietet einen ganz eigenen karibischen Flair – Karibik pur.

Am nächsten Tag Wolken über Guadeloupe. Die Firma Schaffranek hatte eine glückliche Hand, dass sie an diesem Tag, mit einem speziellen Unterwasserbesichtigungsboot und einer Fahrt durch den Unterwasserschutzpark Cousteau, einen wetterabhängigen Ausflug gewählt hatte. Genau währen der Schifffahrt und der anschließenden Schnorcheltour gab es Sonnenschein und einen herrlichen Sonne-Wolken-Mix. Die Teilnehmer genossen die tolle Unterwasserwelt dieses berühmten Naturschutzgebietes mit einem Boot mit mannshohen Fenster unter Wasser.

Ein weiteres echtes Inselhighlight gab es dann mit Antigua bei wiederrum herrlichem Wetter. Die Rundfahrt begann mit dem Besuch der historischen Marinebasis, die die Gruppe noch ganz für sich alleine erlebte. Dann ein traumhaftschöner Blick vom Aussichtspunkt Shirley Heights und noch einmal herrlichen 3 Stunden an einem der schönsten Strände von Antigua, dem berühmten Tuner´s Beach.

Ein letzter Seetag bei herrlichen Wetter zum entspannen, die vielfältigen Eindrücke auf sich wirken zu lassen und noch einmal die tollen Buffets der AIDA zu genießen, aber auch Gelegenheit wie an vielen anderen Abenden, das interessante Unterhaltungsprogramm der AIDA anzuschauen.

Mit einer Poolparty unter karibischen Himmel bei 27 Grad Nachttemperatur näherte sich unsere Kreuzfahrt dem Ende.

Am nächsten Tag ging es mit dem Bus von La Romana zum Flughafen in Punta Cana und Nonstop in 9 Stunden mit der Air Berlin nach München. Angekommen ging es gemütlich auf direktem Weg mit dem Cheffahrer Klaus und einem Bus der Firma Rabenstein nach Oberfranken.

Fazit: eine Reise die den Teilnehmer die Vielseitigkeit dieses Teils der Karibik vor Augen führte. Durch die Bank sehr gute Reiseleiter, unterschiedlichste Eindrücke und das Bewusstsein, nicht nur in der Karibik eine Kreuzfahrt gemacht zu haben, sondern auch ganz besonders schöne Strände mit herrlichen Farbschattierungen, herrlichem weichen Wasser und viel Sonnenschein genossen zu haben – es hat allen richtig Spaß gemacht.