Skip to main content

Reisebericht Barcelona 19.04. – 22.04.2017

Am frühen Morgen des 19.04. machten sich 19 Gäste des Reisecenter Schaffranek mit einem Bus der Firma Rabenstein auf den Weg nach München zum Flughafen, um von dort aus die wunderschöne Städteflugreise nach Barcelona zu unternehmen. Nachdem am Airport noch 5 weitere Reiseteilnehmer zur Gruppe gestoßen sind, gingen es direkt zum Express-Gepäckschalter um lediglich die Koffer aufzugeben, denn die Kollegin der Flugabteilung Esther Hegner (die auch federführend für die super Organisation der Gruppenreise war) hatte am Vortag bereits einen Online-Checkin machen können, so dass alle Gäste bereits die Bordkarten hatten.

 

Nach rund 2 Stunden Flugzeit mit einem Linienflug der Lufthansa landete die Gruppe sicher am frühen Nachmittag in Barcelona. Hier wurden die Teilnehmer bereits am Flughafen von der örtlichen Reiseleitung Birgit Cortada erwartet, die 3 Tage lang hervorragend durch das umfangreiche Programm führte. Birgit ist ½ Spanierin und ½ Deutsche und wohnt seit vielen Jahren in Barcelona – eine bessere Reiseleitung hätten wir uns nicht wünschen können! J

 

Schon der Transfer vom Flughafen zum Hotel vermittelte einen tollen ersten Eindruck der katalanischen Metropole, denn es wurden mehrere Besichtigungsstopps eingelegt: so unter anderem im olympischen Dorf und auf dem Montjuic, von dem aus die Gäste einen wunderbaren Blick über die Stadt hatten.

 

Nach dem Zimmerbezug im Hotel stand der restliche Abend zur freien Verfügung. Ein Großteil der Gruppe nahm das Angebot der Reisebegleitung Ines Worschech an und unternahm einen Spaziergang zum Fischerhafen, um in einem schönen Restaurant mit wunderbarem Ausblick auf das Meer und den Strand hauptsächlich Fischspezialitäten zu genießen.

 

Am nächsten Morgen erwartete Birgit um 9.00 Uhr die Teilnehmer – die nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet gut gestärkt waren – in der Hotellobby zur 4-stündigen Stadtrundfahrt mit dem Bus. Es gab viele interessante Informationen über die Stadt und unter anderem wurde der Prachtboulevard "Passeig de Gràcia" sowie und eine der schönsten Plätze Spaniens, der "Placa d' Espanya", Schauplatz der Weltausstellung von 1929 besucht. Natürlich durfte auch ein geführter Spaziergang durch den Parc Güell nicht fehlen, der alle Gäste gleichermaßen verzauberte.

 

 

Am Nachmittag hatte sich der überwiegende Teil der Gäste bereits bei Reiseanmeldung für eine Besichtigung der Sagrada Familia entschieden. Auch hier führte Birgit die Gruppe und berichtete vieles über die Historie des Gebäudes und die Lebensgeschichte des Architekten Antonio Gaudi, der durch einen tragischen Unfall mit einer Straßenbahn viel zu früh verstarb.

 

Den Abend gestalteten die meisten Teilnehmer individuell – jeder hatte eigene Vorstellungen und Wünsche das Abendessen betreffend. Eine kleine Gruppe schloss sich dem Vorschlag von Ines an und machte einen Spaziergang zur Rambla del Poblenou, um dort in einem urigen Tappaslokal zu essen.

 

Am Freitag, dem 21.04. erwartete die örtliche Reiseleitung Birgit wiederum um 9.00 Uhr vor dem Hotel. Die Gruppe machte sich an diesem Tag per Metro auf den Weg zur Plaza Catalunja. Von dort aus begann die Stadtführung über die quirlige „Rambla“ und durch das gotische Viertel. Die Kirche Santa Maria de Pi wurde ebenso besichtigt wie die Kathedrale. Natürlich durfte auch ein Abstecher zu den berühmten Markthallen „La Boqueria“ nicht fehlen. Auch auf diesem Rundgang gab es viele interessante Informationen zur Geschichte Barcelonas.

 

Der Nachmittag stand den Gästen zur freien Verfügung und viele Teilnehmer nutzten am Abend das Metroticket noch für einen Besuch der „Font Magica“ am Placa d´ Espana – wunderschöne Wasserfontänen mit Farbspielen und Musikuntermalung.

 

Der Samstag war bereits wieder vom Abschied der katalonischen Metropole geprägt. Da der Rückflug jedoch erst am späten Nachmittag erfolgte, hatte die Reisegruppe nochmals einen guten halben Tag Zeit zum Bummeln, Souvenirs kaufen oder einfach nur am Strand relaxen.

 

Pünktlich stand der Flughafentransferbus vor dem Hotel bereit und dann hieß es leider schon „Adiós Barcelona“. Der Flug verlief reibungslos und in München gelandet stand bereits der Fahrer Frank von der Firma Rabenstein vor dem Terminal, um die Gäste flott und sicher wieder nach Oberfranken zu fahren.

 

Eindeutige Rückmeldung aller Teilnehmer war:

„Barcelona lohnt auch einen zweiten oder dritten Besuch!“

 

Reisebegleitung Ines Worschech

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!!

Städtereise Barcelona vom 19.04.-22.04.2017

 

 

Wie beurteilen Sie?                              Noten 1 – 5 (sehr gut bis mangelhaft)

 

                                                                                   1         2        3         4        5

 

Reiseunterlagen:                                                        1,44

         

Transferbus Fa. Rabenstein:                                      1,07

 

Busfahrer Firma Rabenstein:                                      1,20

 

Fluggesellschaft Lufthansa:                                        1,47

 

Reisebegleitung Ines Worschech:                               1,19

 

Örtliche Reisebegleitung Birgit Cortada:                     1,19

 

Stadtrundfahrt durch Barcelona:                                 1,12

 

Stadtrundgang durch das Gotische Viertel:                1,29

 

Hotel SB Icaria:                                                2,00

 

Frühstück im Hotel:                                          1,71

 

Fakultativ Ausflug Sagrada Familia:                           1,00

 

Gesamteindruck:                                                        1,29

 

Preis-Leistungsverhältnis:                                          1,71                                                       

 

Gesamt                                     1.36